Neue Beiträge
Föhr - Info
Die grüne Insel Föhr
  • Informationen • Meinungen • Hintergründe


W-LAN am Sandwall

Der Insel-Bote berichtete: “Drahtlos am Sandwall im Internet surfen”. Weiter heißt es: “Internetfreaks können zwischen Mittelbrücke und Veranstaltungszentrum am Strand online Spaß haben oder arbeiten.”

Internet am Strand vom Wyk auf Föhr

In Zusammenarbeit mit einer Betreiberfirma LAN 1 HOTSPOTS hat die Föhr Tourismus GmbH einen Hotspot eingerichtet, über den Gäste sich mit ihrem Laptop ins Internet einwählen können. Im Veranstaltungszentrum oder im WDR-Gebäude können “Voucher Cards” erworben werden, die einen Benutzernamen und ein Passwort beinhalten. Es gibt Karten mit unterschiedlichen Nutzungszeiten. Beim Einschalten des Laptops erscheint eine Maske, in der die Zugangsdaten eingegeben werden. Die verbleibende Nutzungszeit wird angezeigt. Die Föhr-Touristik sieht den Hotspot am Sandwall als Testlauf an, bei einem befriedigenden Ergebnis würden weitere Hotspot eingerichtet werden. Auch andere Gemeinden, Utersum und Nieblum, hätten schon Interesse gezeigt.

Ein Weg in die Zukunft? In unserer Multimedia-Gesellschaft ist zu erwarten, dass das neue Angebot lebhaft angenommen werden wird. Sicherlich wird es gewöhnungsbedürftig sein, am Strand und an den Cafes Laptop-bewaffnete Urlauber in größeren Mengen zu begegnen, aber in Bahn und Flugzeug hat man sich inzwischen auch daran gewöhnt. Aber ist es auch im Sinne der Erholung, die Arbeit und den Alltag mit in den Urlaub zu nehmen?

Beitrag von ujuergens | 7. September 2008

Ein Kommentar zu “W-LAN am Sandwall”

  1. G.Fischer schreibt:
    9. September, 2008 um 10:06

    Ein Weg in die Zukunft? Das ist eine gut Frage. Ich persönlich vermisse im Urlaub meistens einen Internetanschluß, mit dem ich regelmäßig meine Emails abrufen und beantworten kann. Dazu möchte ich aber nicht meinen Laptop mitnehmen müssen. Wünschen würde ich mir, wenn in meiner jeweiligen Ferienwohnung ein Rechner stehen würde, mit dem ich einmal am Tag ins Internet gehen könnte.
    Surfen am Strand? Nur mit mit einem Surfbrett!